Logo

Wie zielgruppenspezifische Werbung Kunden erreicht – Grundsätze und Tipps von Werbeslogans

Bei Soft-Drinks denkt man unweigerlich an Coca-Cola. Ist von einer Pflegecreme die Rede, verbinden dies viele Menschen mit der Marke Nivea. Diese sogenannten Love Brands haben es geschafft, sich als Marke in den Köpfen der Verbraucher zu platzieren. Wie Unternehmen es schaffen, mit Werbung im Mindset der Kunden zu landen, zeigen die folgenden Tipps und Grundsätze der Werbung.

Es dreht sich alles um die Zielgruppe

Jeder noch so gut getextete Slogan verliert seine Wirkung, wenn er nicht auf die Zielgruppe zugeschnitten ist. Marketer sollten sich nach den Wünschen und der Lebenswelt der Kundengruppe richten, um relevante Werbebotschaften zu platzieren. Werbebotschaften müssen einzigartig sein und zur Marke passen. Sonst verlieren die Nutzer sehr schnell das Interesse. Sei es ein Rabatt-Angebot oder eine Kampagne zu einer Produkteinführung: Versprechen müssen immer eingehalten werden, um das Vertrauen der Kunden zu stärken.

Emotionen verleihen Werbung Lebendigkeit

Werbung erreicht die Zielgruppe am besten über Emotionen. Mit duftendem Kuchen von Oma assoziieren viele Menschen Dr. Oetker. Diese Klassiker des Marketings lassen sich auch heute aufbauen. Wenn Werbebotschaften die Gefühlswelt der Nutzer erreichen, entfaltet Marketing sein volles Potenzial. Bildsprachen, Insights über die Marke und knackige Slogans sind dabei das A und O.

Werbeaufkleber sind bis heute ein fester Bestandteil des Marketings. Aufkleber sind nicht nur ein schönes Goodie für Kunden, sondern auch geeignet für Guerilla-Marketing. Fakt ist, dass Werbeaufkleber in den Köpfen der Menschen hängen bleiben. Mit Aufklebern wird Aufmerksamkeit erzeugt, denn das Motiv bleibt im besten Fall hängen. Online lassen sich sowohl für den Indoor- als auch Outdoor-Bereich Aufkleber in einer hohen Stückzahl drucken – zum Beispiel auf dem Portal DeineStadtKlebt.de.

Eine erfolgreiche Werbebotschaft richtet sich auch nach der Frequenz und wie konsequen sie platziert wird. Dabei greifen diese Tipps:

  • Stetige Kommunikation: Wiederholungen von Buzzwords sollten im Text platziert sein. Die Botschaft muss bei Text und Bild rüberkommen
  • Botschaft steht zu Beginn: Die wichtigste Aussage sollte zu Beginn des Textes stehen.
  • Kanalübergreifende Kommunikation: Nutzer sind auf vielen Kanälen unterwegs, sodass eine Kommunikation über alle relevante Kanäle empfehlenswert ist.
  • Platzierung, wo sich die Zielgruppe aufhält: Crossmediale Kommunikation greift nur, wenn sich die Zielgruppe auch dort aufhält.

Erfolgreiche Werbung geht immer vom Grundsatz der Zielgruppenerreichung aus. Mit hochwertigen Werbemitteln und kreativen Ideen, wird das Markenimage gestärkt.



FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten