Logo

Premiere am Klinikum Fulda Erster Patienten-Preis des Vereins Vaskulitis e.V. an Professor Dr. med. Peter Kern vergeben

Für herausragende Verdienste im Kampf gegen seltene Erkrankungen im Fachbereich Rheumatologie verleiht der Patientenselbsthilfeverein „Vaskulitis e.V.“ den erstmalig verliehenen Patientenpreis des Vereins an Prof. Dr. Peter Kern, Direktor der Medizinischen Klinik IV, am Klinikum Fulda. 
Im Rahmen einer kleinen Zeremonie überreicht Mirja Blömer den symbolischen Preis an Prof. Kern. Frau Blömer betont die besonderen Leistungen der Abteilung für Rheumatologie und insbesondere von Prof. Kern, der rund um die Uhr, Tag für Tag für seine Patienten erreichbar ist: „Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben, auch weil hier im Klinikum die vielen Fachabteilungen sehr gut zusammenarbeiten. Das ist Voraussetzung dafür, dass eine so komplexe Erkrankung gut behandelt werden kann“.
Mit dabei waren der frisch gewählte hessische Landtagsabgeordnete der CDU,  Thomas Hering sowie der Sprecher des Vorstands des Klinikums Fulda, Priv.-Doz. Dr. Thomas Menzel. Hering betonte in einem kurzen Grußwort die Bedeutung des Klinikums Fulda und insbesondere der dortigen Rheumatologie für die Region und darüber hinaus. „Wir sind dankbar, dass wir in Fulda über ein Klinikum mit vielen ausgewiesenen Experten verfügen und insbesondere den Patienten mit rheumatischen Erkrankungen eine  gute Versorgung anbieten können.“ Dr. Menzel ergänzt: „Mit dem Rheumanetz Osthessen, dass Prof. Kern gemeinsam mit dem GNO ins Leben gerufen hat, ist die flächendeckende Versorgung aller Patientinnen und Patienten mit rheumatologischen Erkrankungen in der Region sichergestellt. Das ist keine Selbstverständlichkeit und hat durchaus Modellcharakter für Deutschland.“
Prof. Kern nimmt die Ehrung mit einiger Rührung entgegen und betont, dass sich das Engagement für die Patientinnen und Patienten auszahlt. „Insbesondere die gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten im Rheuma-Netzwerk ist für die Patientinnen und Patienten sehr wertvoll. Unser Einzugsgebiet wächst kontinuierlich, Frau Blömer beispielsweise kommt regelmäßig aus Hanau zu uns.“
Bildnachweis: Klinikum Fulda



FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten