Logo

Tretroller – nicht nur ein Spaß für Kinder

In Zeiten der Motorisierung von Fahrrädern. Rollern und jeglichem anderen Gefährt, kommen dennoch immer mehr Menschen zu dem Entschluss, dass ein Tretroller die perfekte Variante für Ihre Bedürfnisse ist. Tretroller sind mehr als ein Beförderungsmittel. Da Sie zahlreiche Vorteile mit sich bringen, sollten auch Sie überlegen, ob Sie dieses Gefährt nicht einmal ausprobieren sollten. Wer einmal begonnen hat mit dem flotten Roller zu fahren. Der wird sicherlich nicht mehr auf den Fahrspaß verzichten möchten.

Vorteile des Tretrollers

Mit dem Tretroller steigern Sie Ihre Bewegungspensum sicherlich innerhalb kürzester Zeit. Vielen Menschen dient der Tretroller nicht nur als Transportmittel. Vielmehr macht es Spaß, mit dem flotten Gefährt durch die Straßen zu fahren, weswegen automatisch eine höhere Bewegungsrate entsteht. Dies wirkt sich positiv auf Ihre Gesundheit aus. Der Körper wird durchblutet, Sie sind an der frischen Luft und tun etwas zur Lockerung der Muskulatur. Bei der Bewegung werden die Gelenke nicht stark belastet. Im Vergleich zum Joggen oder anderen Sportarten können Sie nicht zu einer Überlastung der Kniegelenke oder der Fußgelenke beitragen.

Ein weiterer Aspekt der Tretroller ist der Kosten- und Wartungsfaktor. Ein Tretroller kann bereits ab 100 Euro erworben werden. Sicherlich haben Sie in dieser Preisspanne auf die maximale Belastbarkeit zu achten. Dennoch gibt es die Roller im Vergleich zu anderen Gefährten sehr günstig. Ihnen wird schnell auffallen, dass kaum Wartungen oder Reparaturen am Tretroller anfallen. Schließlich gibt es kaum Verschleißteile. Alle Bauteile sind aus einem stabilen, robusten Material gefertigt, welches bei fachgemäßer Behandlung des Rollers, nicht kaputt gehen.

Der Aufbau des Rollers ist zudem so simpel, dass Sie bei möglichen Problemen selbst einmal nach der Ursache forschen können. In den meisten Fällen finden Sie innerhalb kurzer Zeit den Verursacher der Probleme, tauschen diesen aus und beginnen erneut mit dem Fahrspaß. Wenn wirklich einmal eine Reparatur durch einen Fachmann vonnöten ist, können Sie beruhigt sein. Hier fallen keine hohen Kosten an, wie Sie es bestimmt von motorisierten Gefährten gewohnt sind.

Worauf achten beim Tretroller-Kauf

Sie möchten nun auch Ihren fahrbaren, kompakten Helfer? Dann sollten Sie sich einen Tretroller kaufen. Hierbei gibt es einige Aspekte, die es zu berücksichtigen gilt. Nicht jeder Tretroller kann mit einem hohen Körpergewicht belastet werden. Die meisten Modelle verfügen über eine Belastungsgrenze von 100 kg. Sollten Sie etwas mehr Unterstützung wünschen, können die auch einen robusteren Roller mit einer Belastungsgrenze von 120 kg wählen. In Kombination sollten Sie auf das Eigengewicht des Rollers achten. Wiegt er zu viel, kann es schwierig werden ihn überall mit hinzunehmen. Ein Tretroller sollte nicht mehr als 8 kg wiegen, wobei es sich in diesem Fall bereits um schweres Modell handelt. Es gibt sicherlich auch Modelle, die bei 3,8 bis 4 kg beginnen.

Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie auf eine zusätzliche Fahrradbremse zurückgreifen. Viele Tretroller verfügen nur übe die Fußbremse, welche jedoch in riskanten Situationen meist nicht mehr rechtzeitig getreten werden kann. In diesem Fall eignet sich eine Bremse sehr gut, die mit der Hand vollkommen durchgezogen werden kann. 
Ebenso sollten die Reifen einen Einfluss auf Ihre Kaufentscheidung haben. Luftreifen weisen eine höhere Federwirkung auf, müssen jedoch öfter gewartet werden, als robuste Vollgummireifen.



FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten