Logo

Romwallfahrer aus dem Bistum Fulda feierten Heilige Messe im Petersdom mit Bischof em. Algermissen

Die 52 Teilnehmer der Bistumswallfahrt nach Rom, die von Seelsorgeamtsleiter Pfarrer Thomas Renze begleitet wird, haben am Donnerstag im Petersdom mit Bischof em. Heinz Josef Algermissen die Heilige Messe gefeiert und für Papst Franziskus gebetet. Jesus habe Petrus als „Felsen seiner Kirche“ vorgestellt, hob der frühere Oberhirte der Diözese Fulda in seiner Ansprache hervor. In beeindruckender Weise stellten einem die großen Lettern in der Kuppel des Petersdoms „Du bist Petrus, und auf diesem Felsen werde ich meine Kirche bauen“ die Aufgabe des Petrusamtes des Heiligen Vaters vor Augen. „Sie gipfelt im Dienst an der Einheit unserer Kirche.“ Der Geist Gottes wirke auf mannigfaltige Weise in den Gliedern der Kirche. „Er offenbart in der Vielheit der Gnadengaben und Dienste die Fülle und den Reichtum christlichen Lebens“, zeigte sich der Bischof überzeugt. Die Vielfalt finde aber ihre Grenzen eindeutig dort, wo die Einheit der Lehre, der Sakramente und der Leitung gefährdet werde. Zu den Programmpunkten der Romreise gehörten neben der Mittwochsaudienz bei Papst Franziskus auf dem Petersplatz die Besichtigung von Kolosseum und Forum Romanum, Besuche in St. Paul vor den Mauern, S. Maria Maggiore, S. Giovanni in Laterano und S. Prassede und regelmäßige Messfeiern.



FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten