Logo

Wirtschaftsregion Fulda präsentiert sich bei Fachmesse „Transportlogistic“

Schönes aus Fulda. Die zentral in der Mitte Deutschlands gelegene Wirtschaftsregion Fulda ist mit ihren drei Logistikstandorten Fulda, Hünfeld und Eichenzell entlang den Autobahnen A7 und A66 hervorragend geeignet für die Ansiedlung von Logistikunternehmen. Deshalb präsentieren sich diese Standorte erstmals auf der diesjährigen Fachmesse Transportlogistic vom 12. bis 15. Juni 2007 in München.

Gemeinsam mit zehn weiteren Ausstellern, darunter auch dem Fuldaer Logistikunternehmen Zufall, repräsentiert die Wirtschaftsregion Fulda auf dem Gemeinschaftsstandes der Hessen-Agentur die Logistikdrehscheibe Hessen. Die drei
Logistikstandorte Fulda, Hünfeld und Eichenzell werden dabei unter dem Dach desRegionalen Standortmarketings vorgestellt.

Nach den Worten von Regionalmanager Christoph Burkard zeigt die Region Ansiedlungsmöglichkeiten für Logistikunternehmen auf fünf verschiedenen Gewerbegebieten. Die Größenordnungen reichen von 3.000 bis 200.000 Quadratmetern zu Preisen von 34 bis 71 Euro inklusive Erschließung. Ziel der Präsentation auf dieser bedeutendsten europäischen Logistikmesse ist es, inerster Linie Flagge zu zeigen und die Wirtschaftsregion Fulda als Logistikstandort zu positionieren.

Moderne Logistikunternehmen werden immer mehr auch zu Arbeitsplatzgaranten. Der Branche wird auch in Zukunft eine positive Entwicklung vorausgesagt. Von diesem Boom soll zukünftig auch die Wirtschaftsregion Fulda profitieren.



FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten