Logo

Neue Tragkraftspritze beim Gemeindefeuerwehrtag eingeweiht

Schönes aus Eichenzell – Lütter. Immer häufiger werdende Reparaturen an der 15 Jahre alten Tragkraftspritze waren der Grund für die Neubeschaffung einer modernen Tragkraftspritze “TS 10/10“ für die Feuerwehr Lütter, die am vergangenen Wochenende im Rahmen des Gemeindefeuerwehrtages offiziell übergeben und eingeweiht werden konnte.

Fotos (9): Feuerwehr Eichenzell 

070607_FW_Eichenzell_01.jpg 070607_FW_Eichenzell_02.jpg 070607_FW_Eichenzell_03.jpg

Unter der Teilnahme von zahlreichen Feuerwehren und Mitbürgern nahm Pfarrer Bojdo die kirchliche Weihe der Tragkraftspritze 10/10 – so die ausführliche Bezeichnung der neuen Pumpe – im Anschluß an den Festgottesdienst vor. Bürgermeister Rudolf Breithecker betonte in seiner Ansprache das die Gemeinde stets bemüht sei, ihren Feuerwehren vernünftiges Material für ihre Aufgabe, den Schutz der Bevölkerung, zur Verfügung zu stellen.

070607_FW_Eichenzell_04.jpg 070607_FW_Eichenzell_05.jpg 070607_FW_Eichenzell_06.jpg

Eichenzells Gemeindebrandinspektor Martin Fischer zeigte sich erfreut, dass durch die Anschaffung des rund 10.000 Euro teueren Gerätes, nun wieder eine verlässliche und leistungsstarke Tragkraftspritze an die Feuerwehr Lütter übergeben werden kann.

Die Feuerwehr Lütter richtete ebenfalls die mit dem Gemeindefeuerwehrtag verbundenen Wettkämpfe der Ortsteilwehren aus. Von den vier teilnehmenden Mannschaften mussten im theoretischen Teil Fragebögen beantwortet, und im praktischen Teil eine Übung absolviert werden.

070607_FW_Eichenzell_07.jpg 070607_FW_Eichenzell_08.jpg 070607_FW_Eichenzell_09.jpg

Hier schnitt die gastgebende Feuerwehr aus Lütter mit 982 Punkten am Besten ab, gefolgt von den Mannschaften aus Rönshausen (907 Punkte), Rothemann (799 Punkte) und der gemischten Gruppe aus Rönshausen – Lütter mit 690 Punkten. Somit verbleibt der Wanderpokal der Gemeinde auch für das nächste Jahr in Lütter. Gleichzeitig richtete man auch einen Pokalwettkampf aus.

Siegreich war hier die Feuerwehr aus Hünfeld – Michelsrombach vor der Mannschaft aus Neustadt – Momberg (Marburg – Biedenkopf) und Nüsttal – Mittelaschenbach. Die weiteren Platzierungen gingen an die Wehren aus Flieden – Magdlos, Eichenzell – Rönshausen, Hünfeld – Dammersbach, Ebersburg – Ried und Burghaun – Steinbach. Am Montag ging der Gemeindefeuerwehrtag mit einem Feierabendschoppen zu Ende, bei dem der Musikverein Lütter aufspielte.



FacebooktwitterredditpinterestlinkedinmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
Categories:

Alle Nachrichten, Feuerwehr